logo
Werner-Weinmann-Stiftung

Das Forum der Werner-Weinmann-Stiftung. „Die neue Kultur des sozialen Miteinanders – Wir schaffen es nur gemeinsam!“ fand am 08. März 2013 ab 15.00 Uhr in der Glashalle des Nürtinger Rathauses statt.  

OB Otmar Heirich, Rainer Arnold, Franz Müntefering

Foto: Gauß, Nürtinger Zeitung

Die Gesellschaft verändert sich. Die Lebenserwartung steigt. Die Verschiebungen durch den demografischen Wandel werden gewaltig sein. Der Sozialstaat wird ganz neuen Belastungen ausgesetzt werden.

Das Forum der Werner-Weinmann-Stiftung will neue Wege aufweisen und diskutieren. Ansatzpunkte sind neue Bauformen bedingt durch veränderte Lebensstile. Eine Vernetzung von bürgerschaftlichem Engagement mit professioneller Pflege und Betreuung. Dies sind nur Beispiele auf dem Weg, wie die Einbeziehung unterschiedlicher Bedürfnisse vor Ort Wirklichkeit werden kann. Klar ist, wir können die Veränderungen der Gesellschaft durch die Demografie nicht auf uns zukommen lassen. Wir müssen diesen Prozess aktiv gestalten.

Das Forum bestand aus zwei Teilen. Zu Beginn öffnete ab 15:00 Uhr ein „Markt des Miteinanders“. An Infoständen präsentierten sich ein Dutzend Projekte und Initiativen aus der regionalen Gemeinwesenarbeit, darunter Bürgertreff, Diakoniestation, Tagestreff, Samariterstiftung und AG Hospiz. Sie wollten zum aktiven Mitmachen einladen uns zum Nachmachen ermuntern. Ab 17.00 Uhr fand die Impulsreferate mit anschließender Diskussion statt. Auf dem Podium waren Franz Müntefering, MdB, Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung, Eckhard Rahlenbeck, Autor und Claudia Grau, Bürgermeisterin der Stadt Nürtingen vertreten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Helmut Beck, Oberkirchenrat im Ruhestand. Das Grußwort sprach Oberbürgermeister Otmar Heirich.

Einen ausführlichen Bericht der Nürtinger Zeitung finden Sie hier.